Sicherheit

Bankgeschäfte übers Internet

Es gibt sichere Wege, e-Banking zu nutzen, also zB. Zahlungen per Internet zu erledigen (tatsächlich sind die Zahlungen per Papierauftrag unsicherer!). Schliesslich hat man dabei auch viele Vorteile, denn man spart zum Beispiel die Kosten für Schaltergeschäfte oder Versand der Auszüge, kann Zahlungen bequem von zu Hause aus erledigen und hat täglich die Uebersicht über die Kontobewegungen.

Wenn Sie über den Computer Bankgeschäfte erledigen wollen, kann ich Ihnen Lösungen empfehlen, die ein Maximum an Sicherheit bieten und sich nicht Viren, Trojanern und ähnlichem aussetzen.

Virenschutz

Die Produktvielfalt ist enorm. Und auf dem gekauften Computer ist bereits ein Schutz installiert, der aber wieder abläuft oder dann periodisch Geld verlangt. Ist Ihr Schutz überhaupt noch aktuell?

Ohne Schutz sollte man auf keinen Fall mehr unterwegs sein. Nicht nur Datenverlust, sondern auch fremde (kriminelle) Internetaktivitäten auf dem eigenen Computer können die Folge sein.

Für den Privatgebrauch gibt es auch leistungsfähige kostenlose Virenwächter, die ich Ihnen gerne installiere, wenn Sie das möchten. Die meist mitkommende aufdringliche Werbung wirkt aber zu häufig irritierend und verleitet dazu, die vielen Meldungen zu ignorieren – mit fatalen Folgen, wenn eine ernstgemeinte dazwischen war. Ich empfehle daher, ein Produkt zu verwenden, dessen Leistung man bezahlt. Auch mit kostenpflichtigem Virenschutz ist aber einmal pro Jahr eine gesonderte externe Überprüfung Ihres Computers empfehlenswert.

Backup

Backup heisst, Sicherheitskopien der wichtigen Dokumente, Fotos etc. anzulegen. Falls der Computer oder die Harddisk Schaden erleiden*, hat man so die Fotos nicht verloren.

Aber auch Einstellungen, Lesezeichen, installierte Programme können bei einer Fehlbedienung oder einem Defekt leicht verloren gehen. Ich kann Ihnen eine Sicherheitskopie des ganzen Computers erstellen, die auch diese Dinge einschliesst.


*:
Harddisks enthalten mechanische Teile, die durch sehr häufige Bewegungen und hohe Drehzahlen permanent gefordert werden. Sie sind die Verschleissteile des Computers. Eine Harddisk kann nach einigen Jahren fast ohne Ankündigung Ausfälle zeigen, die schnell einen Verlust Ihrer Daten bedeuten.

Übrigens sind leider auch CDs, DVDs oder USB-Sticks nicht das Richtige, um Daten lange aufzubewahren. Die in CDs und DVDs zur Speicherung verwendeten Farbstoffe bleichen aus, so dass bereits nach 3-5 Jahren einzelne Scheiben nicht mehr lesbar sind. USB-Sticks unterliegen ebenfalls Alterserscheinungen, und sind generell nicht als Langzeitspeicher tauglich.