Windows 7 – wie lange noch?

18.12.2018: Artikel aktualisiert (Text in grün)

Windows 7 folgte als Microsofts Betriebssystem für PCs nach Windows Vista (seit 11.4.2017 nicht mehr unterstützt) und Windows XP (seit 2014 nicht mehr unterstützt). Zum Zeitpunkt dieses Beitrags ist Windows 7 auf ca. 40% aller PCs im Einsatz. Dieser Anteil sinkt seit 2015 langsam, da neue PCs mit Windows 10 ausgeliefert werden (**Dez 2018: knapp unter 40%).

Wie lange kann Windows 7 noch verwendet werden?

Windows 7 (mit Service Pack 1) wird von Microsoft bis 14.1.2020 mit Sicherheits-Updates versorgt*. Das heisst, das Betriebssystem wird gepflegt: Sicherheitslücken und Bugs werden weiterhin repariert. Dazu müssen nur die Updates von Microsoft regelmässig installiert werden. Am besten stellt man in der Systemsteuerung ein, dass diese automatisch installiert werden sollen.

Muss ich von Windows 7 auf ein neueres Windows umsteigen / upgraden?

Solange die Sicherheits-Updates von Microsoft zur Verfügung gestellt werden (also bis 14.1.2020), kann man problemlos und sicher weiterarbeiten. Vor 2019 besteht also kein zwingender Grund, seinen PC zB. auf ein Windows 10 upzugraden. Ich empfehle, den Umstieg im ersten Halbjahr 2019 einzuplanen. So bleibt genügend Zeit für eventuelle Neubeschaffungen, falls zB der Drucker nicht mehr mit Windows 10 funktionieren will, oder der PC sich als zu langsam erweisen sollte.

Mögliche Ausnahmen

Es kann Programme oder Geräte geben, deren Hersteller eine neueres Windows  voraussetzen. Ein neuer Drucker könnte zB. nur noch mit Treibern für Windows 10 geliefert werden.

siehe auch: Worauf sollte bei einem Windows Upgrade geachtet werden?


*Quelle: Microsoft Support Lifecycle, siehe „Windows 7 Service Pack 1“
**Quelle: Net Marketshare

About the Author

admin